Wir über uns

History

Logo-solo

 

Hier ist unser Erkennungszeichen:
Die Ähre steht für die fruchtbare Landschaft im Vor- und Hintertaunus, das Eichen- und das Buchenblatt für den Wald des Taunus. Die Wellen symbolisieren die Bäche des Gebirges, während die Weintrauben auf den Rheingau, einen Teil des Taunus, hinweisen.

Der Taunusklub wurde im Januar 1868 auf dem Großen Feldberg im Taunus gegründet. Die Bezeichnung „Stammklub“ in unserem Vereinsnamen weist darauf hin, dass im Jahre 1883 unser Verein als Gründerverein diesen Ehrennamen erhalten hat. Über 650 Mitglieder gehören dem Verein an.

Wir sind im Vereinsregister in Frankfurt am Main eingetragen. Das Finanzamt hat uns als „besonders förderungswürdig“ anerkannt. Nicht das Wandern allein gehört zu unserem Aufgabenbereich, sondern wir wollen vor allem die Liebe zur Heimat fördern und verbreiten. Diesem Zweck dienen alle Aktivitäten unserer verschiedenen Abteilungen und Gruppen. Wandern ist für uns nicht Selbstzweck, sondern ein Mittel unter anderen zur Verwirklichung unserer Vorhaben.

Unser Tätigkeitsfeld schließt auch soziale Belange ein: wir ermöglichen es allein stehenden, Senioren – überhaupt allen Mitbürgern, die die heimatlichen Landschaften nicht allein erleben können oder wollen, diese in der Gemeinschaft kennen zu lernen.

Satzung:
Unsere Satzung kann bei Bedarf in unserer Geschäftsstelle angefordert werden.


Übersicht der Abteilungen

Die Wegemarkierer:
Der Taunusklub hat im gesamten Taunusgebiet ein 2700 km langes Wegenetz mit Markierungen versehen. Davon werden durch die

Wegemarkierer-1
Abteilung Wegemarkierung unseres Stammklubs allein mehr als 900 km Wegstrecke betreut. Unsere Mitarbeiter sind das ganze Jahr über unterwegs und sorgen für den guten Zustand und die Vollzähligkeit der Wegezeichen. Ihr ehrenamtlicher Einsatz dient der Freizeitgestaltung und der Naherholung aller Mitbürger ebenso wie dem Fremdenverkehr und seinen Gästen. Für die Herausgabe spezieller Wanderkarten ist unsere Markierungsarbeit eine wichtige Voraussetzung.
65
Unsere größte Gruppe ist die Wanderabteilung, sie besteht aus mehreren Teilgruppen: Die Wandergesellschaft führt im Taunus und in den benachbarten Mittelgebirgen Wanderungen durch. Dabei werden die einzelnen Landschaften erwandert und ihre historischen und kulturellen Besonderheiten vorgestellt. Auch Studien- und Wanderfahrten werden unternommen.
wandergruppe
Unsere Mittwochswanderung
ist ein Kreis von Mitgliedern, der sich zu kleineren Wanderungen und Spaziergängen trifft. Zu dieser Gruppe gehören auch die Senioren, die sich monatlich einmal zum gemütlichem Beisammensein einfinden.
Kultur-iconKulturgeschichtliche Abteilung
Sind Sie interessiert an Burgen, Klöstern oder Stadtführungen? Diese Gruppe unseres Vereins bietet Besuche historischer Stätten unterschiedlicher Kulturepoche an, meist verbunden mit kleinen Wanderungen Exkursionen in die nähere Umgebung oder zu weiter weg liegenden Zielen, ein- oder mehrtägig immer mit fachkundiger Begleitung.
wir-uns-7Der NATURKUNDLICHE ARBEITSKREIS hat das Ziele:
Den Mitmenschen die Vielfalt und Schönheit der Na­tur zeigen. Naturkundliche Kenntnisse vermitteln und das Interesse für Natur-, Landschaft- sowie Umwelt­schutz wecken und vertiefen. Besuch von botanischen Gärten und Parkanlagen, vogel- und pflanzenkundliche Füh­rungen in unserer Landschaft. Ein- und mehrtägige Ausflüge zu Naturparks und Reservaten, geologische, bodenkundliche  Exkursionen. Besuch von Museen und Ausstellungen. Unterstüt­zung von Projekten des Biotop- und Artenschutzes.
wir-uns-8
Im Aussichtsturm auf dem 880 m hohen Großen Feldberg im Taunus befindet sich unser Jugend- und WANDERHEIM . Mit seinen Aufenthaltsräumen und Übernachtungsmöglichkeiten für 20 Personen steht es für Wanderer und Gruppen nach Anmeldung zur Verfügung; ein Raum ist auch geeignet für die Durchführung von Seminaren.

Informationen zu unserem Wanderheim erhalten Sie hier

Wir können unsere Zielsetzungen nicht erreichen ohne Zusammenwirken mit anderen Verbänden und Behörden gleicher Zweckbestimmung. So sind z. B. Heimat- und Geschichtsvereine, Fremdenverkehrsvereine, der Förderkreis „Freilichtmuseum Hessenpark“ und Naturschutzvereine unsere Partner. Der Landesverband Hessen des Verbandes Deutscher Gebirgs- und Wandervereine, dem der Taunusklub angehört, stellt eine nach dem § 29 des Naturschutzesgesetzes anerkannte Vereinigung dar. Unsere finanziellen Aufwendungen für die Durchführung unserer gemeinnützigen Aufgaben sind erheblich. Sie werden fast nur durch das Beitragsaufkommen und Spenden getragen. Wir können mit Stolz darauf hinweisen, dass unsere gesamte umfangreiche Arbeit ehrenamtlich geleistet wird. Keiner unserer Mitarbeiter erhält für seinen Einsatz eine Vergütung.
Zeisold-2Hallo, hier ist der Singkreis des Taunusklubs !
Wir treffen uns 2 x im Monat zu den Übungs­abenden und zwar im Bürgerhaus Bockenheim (Kurfürstenplatz). Wir haben sowohl jüngere als auch ältere Mitglieder, und alle haben Spaß am Singen. Wir singen schöne mehrstimmige Liedsätze aus allen Zeiten, auch Gospels. Wir treten zu den Hauptversammlungen des Vereins auf, singen auch nach Bedarf Weihnachtslieder in einem Altenheim. Die Geselligkeit kommt ebenfalls nicht zu kurz weg. Nach dem Singen sitzen wir noch gemütlich beim Italiener. Auch gibt es gelegentlich gemeinsame Ausflüge. Wir singen und halten uns damit bei Laune!
Leitung: W.Zeisoldt
Unsere Postbankverbindung:
Taunusklub Stammklub
Postbank Frankfurt / M
IBAN: DE76500100600041770602
BIC:   PBNKDEFF

Bei Spenden erhalten Sie eine Spendenbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt.

Weitere Auskünfte über den Taunusklub – auch darüber, wie Sie uns unverbindlich kennenlernen können – erteilt unsere Geschäftsstelle.

TAUNUSKLUB Stammklub gegr. 1868 e. V.
60318 Frankfurt am Main, Eckenheimer Landstrasse 57 b
Telefon: 069 / 55 93 62
Fax: 069 / 15 24 39 94